Erste gewinnt zwei Spiele in Folge

Letzte Woche musste die Erste zuhause gegen Volmershoven antreten. Leider konnte der Gegner einer Spielverlegung nicht zustimmen und somit waren wir wiedermal auf die Hilfe der Zweiten angewiesen. Mit 11 Ausfällen in der Ersten mussten wir auf 4 Spieler der Zweiten zurück greifen. Da unsere Zweite aber auch brillante Spieler hat, sollte dies nicht weiter tragisch sein.

Der Gegner zeigte schnell, dass es keine leichte Aufgabe werden sollte. Unser Matchplan war es, Volmershoven erst mal kommen zu lassen und uns kein schnelles Tor einzufangen. Mit zunehmender Spieldauer gewöhnten sich unsere Spieler aneinander und kamen immer besser ins Spiel. So übernahmen wir die Führung, welche dann auch zum 1:0 führte. Ricky, einer unserer jüngsten Spieler, netzte nach einem Querpass mit einem satten Schuss aus 16 Metern ein. Nur 12 Minuten später bewies Julius seine hervorragende und bereits aus der Jugend bekannte Schusstechnik. Mit einem Schlenker von rechts kommend und einem Abschluss mit links hieß es 2:0 für uns. 8 Minuten später war es Dorian, der die Vorentscheidung in dem Spiel setzte. Er nutzte seine Chance zum 3:0 Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit war dann eher ein Verwalten des Ergebnisses. Es kam zwar zu weiteren Chancen auf beiden Seiten, aber es dauerte bis zur 89. Minute und einen Fehler der Hintermannschaft, um noch einen Ehrentreffer, der durchaus verdient war, zuzulassen.

Am heutigen Tag ging es zum Tabellenzweiten nach Ließem. Weiterhin mit zahllosen Kranken und Verletzten sollte das Spiel zu einer echten Bewährungsprobe werden. Da wir heute auf keine Spieler der Zweiten zurück greifen konnten, standen 7 Verletzte im Kader. Sehr grenzwertig, aber das Spiel abzusagen war keine Option. Wieder war ein verhaltener Anfang vorgegeben. Erst mal hinten sicher stehen, den Gegner kennen lernen und dann offensiver werden. Die Ließemer Jungs zeigten schnell ihre Stärken, schnelle Jungs vorne und souveräne alte Hasen hinten, jedoch organisierte unser halbwegs wieder genesene Innenverteidiger und Abwehrchef Julian wie gewohnt erstklassig seine Mannen und ließ nichts Zwingendes zu. So ging es zur Halbzeitpause mit 0:0 in die Kabinen.

Etwas offensiver aufgestellt und eingestellt ging es dann in die zweite Hälfte. Nun rollte der Ball um einiges besser, das Pressing auf den Ball wurde erhöht und so kam es zu einigen guten Chancen für Muffendorf. In der 60. Minute war es dann soweit. Julius bekam den Ball etwas unerwartet am 16er auf den Fuß, zog nach innen und schloss mit einem unhaltbaren Ball in den langen Winkel ab. 1:0. Nun wurde das Spiel zu einem richtigen Krimi. Der Gegner drang auf einen schnellen Ausgleich und erhöhte zunehmend den Druck, jedoch behielt die Verteidigung und unser Torwart Nic die Ruhe und Sicherheit. Vorne kam es zu guten Kontermöglichkeiten, leider immer einen Schritt zu spät. In der 86. Minute kam der eingewechselte Fabian nach einem Sprint nach vorne an den Ball, machte den Torwart aus und schob den Ball flach ins lange Eck. 2:0. Um es nochmal spannend zu machen, konnten die Ließemer mit einem Standard in der 88. Minute auf 2:1 verkürzen. Die letzten Minuten inklusive Nachspielzeit waren dann nochmal extrem spannend, am Ende konnten wir die 3 Punkte aber mit nach Muffendorf nehmen. Zwei verdiente Siege in Folge, immer noch mit Odendorf, dem Tabellenführer, die einzige Mannschaft, die erst ein Spiel von 10 verloren hat. Jetzt heißt es die Verletzten weiter genesen zu lassen und die gute Moral bei zu behalten.