Erste und Zweite siegreich am Wochenende

Den Anfang machte unsere Zweite im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Swisttal. Verletzungsbedingt musste die Mannschaft auf einige Schlüsselspieler verzichten. Trotzdem übernahm Muffendorf schon von Anfang an das Spiel und gab dem Gegner wenig Raum. Bereits in der 7. Minute war es Kenau, der in den letzten Spielen viel Pech hatte, dieses Mal aber sicher zum 1:0 einnetzte. Mit der Führung im Rücken blieb das Team ruhig und dominierte den Gegner. So war es erneut Kenau, der in der 20 Minute den Vorsprung weiter ausbauen konnte. Zur Halbzeit ging es dann in die warme Kabine mit einem beruhigenden 2:0. in der zweiten Hälfte wurde das Spiel dann etwas energischer und auch Swisstal konnte zeigen, warum sie oben mitspielen. Gute Kombinationen, die aber immer in der gut stehenden Defensive um Tiberio hängen blieben. Vorne konnten immer wieder gute Nadelstiche gesetzt werden, die allerdings nicht mehr zu einem weiteren Tor führten.

Die Erste musste heute gegen einen vermeintlich schwachen Gegner aus Merzbach ran. Mit nur einem Punkt aus 10 Spielen am Tabellenende stehend. Leider mussten die Merzbacher am Freitag ihre erste Mannschaft aus der A Klasse zurück ziehen. Daher würde die Zweite mit A Klasse Spielern aufgefüllt, was sich auch direkt bemerkbar machte. Der Gegner konnte gut mithalten und gestaltete das Spiel interessant. Mit einer stets gut stehenden Defensive gelang es ihnen immer wieder, unsere ebenfalls gut gespielten Angriffe zu unterbinden. Nach vorne setzte der Gegner auf seine 2 schnellen Spitzen, die jedoch über lange Zeit nicht wirklich in Szene gesetzt werden konnten. In der 35. Minute führte ein Fehlpass im Mittelfeld zu einem schnellen Konter über rechts zum unerwarteten Gegentreffer zum 0:1. Die Muffendorfer ließen sich jedoch nicht nervös machen und spielten weiter ihr Spiel. Wenige Minuten später belohnte man sich mit dem verdienten Ausgleichstreffer. Julius bekannt den Ball an der Strafraumgrenze vor die Füße und zirkelte den Ball in gewohnter Weise in den Winkel. Ein wichtiger Treffer zum richtigen Moment. Dies sollte aber nicht der Letzte sein. Wieder wenige Minuten später nutzte Ricky eine Unsicherheit des Innenverteidigers aus, erkämpfte sich den Ball und im Doppelpass mit Julius lupfte er den Ball über den etwas zu weit vor dem Tor stehenden Torwart. 2:1. Der zweite Durchgang begann leider ohne unseren Abwehrchef Julian, der sich erneut am Fuß verletzte. Laurin kam für ihn ins Spiel und übernahm das linke Mittelfeld. Merzbach kam mit deutlich mehr Druck aus der Kabine und suchte den Ausgleich. Dies öffnete aber den Weg unserer Flügelspieler, die immer wieder gefährlich nach vorne spielten. Einer dieser Bälle landete bei Laurin, der dem Torwart keine Chance gab und zum 3:1 Endstand traf. Weitere 3 Punkte auf unserem Konto. Verdient gewonnen, aber mit der Verstärkung der Ersten werden die Merzbacher nicht mehr lange mit einem Punkt das Schlusslicht bleiben.